SBnet de Artikelverzeichnis Nachrichten Pressemitteilungen

Pressemitteilungen Artikelverzeichnis und Nachrichten kostenlos

Steffen Göpel Interview

 

Interview mit Steffen Göpel, Vorstandsvorsitzender der GRK-Holding AG

Leipzig ist eine pulsierende, spannende Stadt“

In den nationalen und internationalen Medien spielt Leipzig eine gewichtige Rolle. Ein besonderer Ritterschlag war das Aufsehen erregende Ranking der „New York Times“, die Leipzig an Nr. 10 unter den weitweiten „31 Places to Go“ positionierte. Warum das so ist, welche Besonderheiten die Stadt Leipzig ausmachen und welche Rolle dabei die Architektur spielt – dazu nimmt Steffen Göpel, Vorstandsvorsitzender der GRK-Holding AG, im aktuellen Interview Stellung.

 

Kurz zur Person Steffen Göpel:

Steffen Göpel (* 21.8.1965 in Leipzig) ist ein deutscher Immobilienunternehmer, Vorstandsvorsitzender der GRK-Holding AG, Initiator und Veranstalter des bedeutendsten Golfbenefizevents Deutschlands (GRK Golf Charity Masters) und ehemaliger Autorennfahrer.

Steffen Göpel ist Gründer der GRK Holding AG in Leipzig. Die GRK-Holding AG mit Sitz in Leipzig hat sich seit 1991 auf die Entwicklung und Sanierung von denkmalgeschützter Architektur spezialisiert. In der Firmengeschichte wurden bisher Bauvorhaben mit mehr als 230.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche realisiert. Für mehrere der vielen Objekte erhielt die GRK-Holding AG mit 75 Mitarbeitern den bedeutsamen Hieronymus-Lotter-Preis, eine hoch geschätzte Auszeichnung der Kulturstiftung Leipzig für die vorbildliche Sanierung denkmalgeschützter Gebäude. Das nach ISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen agiert nach dem Leitsatz „Zeit für mehr“.

Zur Unternehmensphilosophie der GRK-Holding AG zählen bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung. Das Unternehmen unterstützt seit vielen Jahren unter anderem die Elternhilfe krebskranker Kinder in Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz, das Ronald McDonald-Haus, die Peter-Escher-Stiftung, den Opernball Leipzig oder die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung. Das 2008 eigens ins Leben gerufene GRK Golf Charity Masters hat sich in nur vier Jahren zur bedeutendsten Golf-Benefiz-Veranstaltung der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Insgesamt kam bisher mehr als eine Million Euro für wohltätige Zwecke zusammen.

 

 GRK Golf Charity Masters 2011

 

Vor der Gründung der GRK Holding AG machte sich Steffen Göpel als Rennfahrer einen Namen. Im Jahr 1990 wurde er letzter DDR-Meister in der leistungsstärksten Wagenklasse E 1300 ccm LK 1. Er fuhr im Opel Lotus Challenge Cup, im Deutschen Tourenwagen-Cup, in der DTM, im ADAC-Telekom-GT-Cup und im Porsche-Carrera-Cup auf nahezu allen bekannten Rennstrecken wie der Avus, auf dem Sachsenring, in Schleiz, Spa, Hockenheim, Oschersleben, im belgischen Zolder und auf dem Nürburgring. Zu den größten Rennsporterfolgen von Steffen Göpel zählen Platz fünf auf der Berliner Avus bei der Opel-Lotus-Meisterschaft (1990) und der Sieg beim ADAC-GT-Cup in Assen (1996). Als beeindruckendstes Erlebnis ist ihm das Rennen auf dem Sachsenring vor rund 150.000 Zuschauern in der damaligen DDR in Erinnerung geblieben.

 

 

Interview mit Steffen Göpel

 

Steffen Göpel, mal ganz konkret gefragt: Warum ist denn Leipzig in der internationalen Betrachtung ein „Place to Go“?

 

Steffen Göpel: „Zunächst einmal hat Leipzig allein von der heute noch spürbaren Historie eine unglaublich hohe Bedeutung. Um nur mal ein paar Beispiele zu nennen: Hier wurde die erste Tageszeitung Deutschlands veröffentlicht, Richard Wagner geboren, Johann Sebastian Bach erlangte Weltruhm, die Messestadt war und ist in aller Munde und mit der Friedlichen Revolution von 1989 schuf Leipzig den Grundstein für den Fall der Mauer, leitete die Wiedervereinigung ein und ebnete den Weg für das neue Europa. Heute verbindet Leipzig Tradition, Moderne und Zukunft. Die Stadt bietet eine fast schon unglaubliche Vielfalt, nach der sich andere Metropolen die Finger lecken würden: Wirtschaft, Messe, Automobilindustrie und Logistik, Kultur, Wissenschaft, Universität und Bildung, Medien und Kreativwirtschaft, Sport. Und nicht zuletzt die weichen Standortfaktoren wie hohe Lebens-, Wohn- und Freizeitqualität, kompakt und urban. Dieser Schmelztiegel an Standortfaktoren macht Leipzig zu einer der pulsierendsten und spannendsten Städte, die man sich vorstellen kann.“

 

Das klingt nach einer leichten Überhöhung, für die die Leipzigerinnen und Leipziger durchaus bekannt sind…?

 

Steffen Göpel: „Keineswegs, die genannten Fakten sind keine Überhöhung, sondern Realität. Nur müssen viel mehr Menschen aus dem In- und Ausland bewegt werden, um diese Möglichkeiten und diese Vielfalt hautnah und persönlich zu erleben. Das `Think big´-Denken sehe ich als Qualitätsmerkmal, als gesundes Selbstbewusstsein – abgehoben werden die Leipzigerinnen und Leipziger niemals sein, sondern gewohnt weltoffen, gastfreundlich und fürsorglich. Visionär ja, denn hier stimmen die Perspektiven und Leipzig muss sich weder national noch international verstecken.“

 

Berlin ist „arm, aber sexy“. Was ist Leipzig?

 

Steffen Göpel: „Leipzig ist auch sexy, aber hat ebenso noch mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. Wir sind aber nicht Klein-Berlin, sondern Klein-Paris – das sagt alles.“

 

Worin sehen Sie die Probleme der Stadt?

 

Steffen Göpel: „Noch immer sind die Arbeitslosenquote und das soziale Gefälle zu hoch, aber wenn man sich den Rückgang der Arbeitslosenquote von seinerzeit 22 Prozent auf heute rund elf Prozent anschaut, zeigt das eine deutliche Tendenz und die positiven Perspektiven. Meiner Meinung nach muss die Stadt Leipzig aufpassen, sich nicht in parteipolitischen Machtkämpfen und Ränkespielchen zu verlieren. Eine konstruktive Sachpolitik im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger muss das A und O sein. Parteipolitik darf uns nicht lähmen.“

 

Wie würde dann die Stadt Leipzig im Jahr 2022, also in zehn Jahren, aussehen?

 

Steffen Göpel: „Leipzig wird dann zu den komplettesten, homogensten und erfolgreichsten Städten Deutschlands zählen, mit wachsender Wirtschaftskraft und sinkenden Arbeitslosenzahlen. Im Jahr 2022 ist Leipzig mehr denn je ein echtes Ausrufungszeichen auf der europäischen Landkarte, ein lebenswerter, pulsierender, internationaler Standort, der Interesse generiert und Begehrlichkeiten weckt.“

 

Apropos Begehrlichkeiten: Das Angebot an tollen und zugleich bezahlbaren Wohnungen in der Leipziger City sucht seinesgleichen…

 

Steffen Göpel: „Richtig. Ob Student oder Manager – Leipzig bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel die richtige Wohnung bzw. das richtige Eigenheim. Die Architektur ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Stadt Leipzig. Neben dem wunderschönem Musikerviertel verfügen wir mit dem Waldstraßenviertel über das größte geschlossene Gründerzeitviertel in Deutschland, welches sukzessive mit einem Top-Standard saniert wurde – unter anderem durch die GRK-Holding AG. Nicht ohne Grund hat die `Welt am Sonntag` Leipzig zur Hauptstadt der Gründerzeit erkoren. Die Mischung aus alter, revitalisierter und moderner, zeitgenössischer Architektur macht einen besonderen Charme aus.“

 

Herzlichen Dank für das Gespräch, Steffen Göpel.

GRK Holding Veneziaquartier in Leipzig

Das Veneziaquartier in Leipzig – Wohnen am Wasser

 

GRK-Holding AG revitalisiert Europas größtes Industriedenkmal

Mit einem 33-Millionen-Euro-Projekt setzt die GRK Holding AG einen Meilenstein der denkmalgerechten Sanierung in Deutschland. Das Leipziger Unternehmen revitalisiert den letzten Teil von Europas größtem Industriedenkmal der Gründerzeit, die Buntgarnwerke. Direkt am Fluß der „Weißen Elster“ und umgeben von Leipzigs schönsten Parkanlagen entsteht bis Ende 2012 das Veneziaquartier, ein exklusives Highlight mit 115 Lifestyle-Wohnungen und zehn Penthäusern.

Die Wohnanlage an historischer Stätte vereint Komponenten, die für Eigentümer und Mieter einen einzigartigen Charme und mediterranes Flair genau in der Mitte der „boomenden“ Stadtteile Schleußig und Plagwitz versprechen: lichtdurchfluteten, offenen Wohnraum, einen sensationellen Ausblick über die Skyline der Stadt, direkte Wasserlage und allerhöchsten Komfort bei der Ausstattung. „Veneziaquartier drückt in perfekter Weise das neue Wohngefühl in den ehemaligen Buntgarnwerken aus. Wohnen wie in Venedig, nur eben moderner, jünger und schicker“, sagt Steffen Göpel , Vorstandsvorsitzender der GRK Holding AG.

 

Einmaliger Ausblick und Wohnen am Wasser

 

 

Während die loftartigen Lifestyle-Wohnungen über neu entstehende Loggien zum Wasser hin verfügen, bestechen die zehn Penthäuser über teils bis zu 120 Quadratmeter große Dachterrassen und einen entsprechend atemberaubenden Blick über das Szeneviertel und die Skyline der pulsierenden Stadt. „Unser Firmenmotto ´Zeit für mehr´ kommt beim Veneziaquartier besonders deutlich zum Ausdruck“, weiß Steffen Göpel von der GRK-Holding AG. Alle Wohnungen verfügen über edle Bad- und Sanitäreinrichtungen, Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Sonnenterrassen oder Loggien. Die Penthäuser werden zudem mit Kamin, Klimanlage und elektrischen Sonnenschutzanlagen ausgestattet. Weitere Top-Komponenten für alle Bewohner werden ein 350 Quadratmeter großer Fitness- und Wellnessbereich mit Saunen, Physiotherapie und Personaltrainer und ein eigener Bootsanlegesteg sein – somit haben Eigentümer und Mieter einen direkten Wasserzugang und können das Leipziger Neuseenland bequem erreichen. „Das ist modernes Wohnen mit Urlaubs-Garantie“, so Steffen Göpel.

 

Bedeutendes Sanierungsprojekt der Unternehmensgeschichte

 

Die Revitalisierung von Europas bedeutendstem Industriedenkmal der Gründerzeit ist eines der größten Sanierungsprojekte der GRK Holding Aktiengesellschaft. Das Leipziger Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Sanierung von denkmalgeschützten Immobilien spezialisiert. In der Firmengeschichte wurden bisher Bauvorhaben mit mehr als 230.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche realisiert. Für einige Objekte erhielt die GRK Holding AG den bedeutsamen Hieronymus-Lotter-Preis.

 

 

Mehr Informationen unter www.grk-holding.com und www.veneziaquartier.de.

GRK Holding – Sanieren und entwickeln in der Gründerzeit-Hauptstadt Deutschlands

Die rund 529.000 Einwohner zählende Stadt Leipzig besitzt viele einzigartige Attribute. Messestadt, Kulturstadt, Bachstadt, Autostadt, Medienstadt, Stadt der Friedlichen Revolution, „Klein-Paris“, Sachsenmetropole mit pulsierender „Leipziger Freiheit“. Leipzig ist aber auch eine der bedeutendsten Architektur- und Denkmal-Hauptstädte Deutschlands. Etwa 15.000 Einzelbaudenkmäler, davon 10.000 aus der Epoche des Jugendstils und der Gründerzeit zieren das Stadtbild. Neben dem Musikviertel gilt insbesondere das Waldstraßenviertel als das größte, geschlossene Gründerzeitareal in Deutschland mit einem beeindruckenden Stilreichtum.

 

Seit 1991 arbeitet die GRK-Holding AG daran, vor allem denkmalgeschützte Perlen der Architektur zu entwickeln und zu sanieren. In der Firmengeschichte wurden bisher Bauvorhaben mit mehr als 230.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche realisiert. Für viele der Objekte erhielt die GRK Holding Aktiengesellschaft mit heute rund 75 Mitarbeitern den bedeutsamen Hieronymus-Lotter-Preis, eine hoch geschätzte Auszeichnung der Kulturstiftung Leipzig für die vorbildliche Sanierung denkmalgeschützter Gebäude. So zum Beispiel für die Sanierungen in der Hardenbergstraße 23, drei Gebäude in der Funkenburgstraße 25 sowie Waldstraße 50 und 56 und zuletzt für die hervorragende Wiederherstellung des Wohnhauses Pfaffendorfer Straße 48.

 

Langfristige Leistungsfähigkeit von Immobilien

 Unser Anspruch lautet, einzigartige Architektur unter Berücksichtigung des kulturhistorischen Wertes einer Immobilie mit heutigen Komfortbedürfnissen und zeitgemäßen Wohnwünschen zu kombinieren. Dadurch gewährleisten wir eine langfristige und rentable Nutzung für die Eigentümer und Mieter“, erklärt Steffen Göpel, Vorstandsvorsitzender der GRK-Holding AG. Diese Philosophie des nach ISO 9001:2000 zertifizierten Unternehmens findet sich auch im markanten Firmenslogan „Zeit für mehr“ wieder. Steffen Göpel ergänzt: „Wir bieten ausschließlich erstklassige Immobilien an – das ist der wichtigste Grundsatz für unsere Kunden. Denn die Garantie für den langfristigen Erfolg einer Immobilienanlage liegt nicht im temporär gewährten Steuervorteil, sondern in einer über die Jahre anhaltenden Leistungsfähigkeit der Immobilie.“ Lage und Qualität spielen natürlich eine wesentliche Rolle. Das Alleinstellungsmerkmal der GRK-Holding AG besteht darüber hinaus aber auch darin, jede Immobilie wie ein individuelles Kleinod zu behandeln und den jeweils einzigartigen Charakter denkmalgerecht und zugleich modern zu interpretieren. „Wir erhalten das äußere Erscheinungsbild unserer denkmalgeschützten Immobilien, integrieren jedoch das technisch-infrastrukturelle Niveau eines Neubaus“, so Göpel.

 

Der Unternehmens-Leitsatz „Zeit für mehr“ gilt für die Kunden der GRK-Holding AG über den Erwerb einer Immobilie hinaus, denn die Objekte werden auch nach der Fertigstellung betreut. Alle verbundenen Dienstleistungen bündeln sich seit 1998 in der GRK-Hausverwaltung GmbH. Diese garantiert den langfristigen Werterhalt der hochwertig sanierten GRK-Immobilie. Weitere Tochterunternehmen erweitern das Leistungsspektrum der Holding, verantworten zum Beispiel Neubauprojekte und Wohnanlagen.

 

Ehrenamtliches Engagement aus dem Herzen

 Bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung liegen der GRK-Holding AG am Herzen. Das Unternehmen unterstützt seit vielen Jahren unter anderem die Elternhilfe krebskranker Kinder in Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz, das Ronald McDonald-Haus, die Peter-Escher-Stiftung, den Opernball Leipzig oder die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung. Das 2008 eigens ins Leben gerufene GRK Golf Charity Masters hat sich in nur vier Jahren zur bedeutendsten Golf-Benefiz-Veranstaltung der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Insgesamt kam bisher mehr als eine Million Euro für wohltätige Zwecke zusammen.

Mehr Infos unter www.grk-holding.com.

Die GRK-Holding AG – Zeit für mehr.

Seit 1991 entwickelt, bewirtschaftet und vermietet die GRK-Holding Aktiengesellschaft exklusive und ebenso qualitativ hochwertige Bauwerke in und um Leipzig, eine kreisfreie Stadt im Freistaat Sachsen. In der Gesellschaftsgeschichte wurden seither Bauprojekte mit über 230.000 quadratmeter Komplettnutzfläche verwirklicht und vor allem auch vermietet. Nach der Firmengründung im Jahr 1991 und der andauernden Entwicklung, geprägt durch organisches Wachstum, wurde die Firma 2006 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

 

GRK Holding AG

GRK Holding AG

Hauptkompetenz des 72-köpfigen Teams um den Vorstand Steffen Göpel ist die Planung, Entwicklung und Rekonstruktion denkmalgeschützter Gebäude. Dabei soll mittels der Erneuerung das äußere Erscheinungsbild des Hauses absolut nicht verändert werden, jedoch praktisch das Anwesen in einen Neubauzustand versetzt werden.

 

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude äußeres Erscheinungsbild

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude äußeres Erscheinungsbild

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude Neubauzustand innen

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude Neubauzustand innen

Diverse Tochterunternehmen ergänzen die Leistungsvielfalt. Sie realisieren unter anderem Neubauprojekte und Wohnanlagen. Der Fortschritt und das Ergebnis der GRK-Holding Aktiengesellschaft beruht auf dem bedeutenden Prinzip: Wir – die GRK Holding Aktiengesellschaft bieten unserem Auftraggeber nur überragende Anwesen an. Die Sicherheit für den anhaltenden Erfolg einer Gebäudekapitalanlage liegt nicht in dem zeitlich begrenzt gewährten Steuervorteil, sondern vielmehr in einer sehr viele Jahre unentwegten Leistungsfähigkeit des Bauwerkes. Aufgrund dessen legen wir – die GRK-Holding AG das Hauptaugenmerk bei der Entwicklungsperiode wie auch der Durchführung eines Projektes sehr darauf, dass die Lage, die Beschaffenheit und Menge der Immobilien nicht nur den gegenwärtigen Marktbedarf entsprechen, sondern auch dem Marktbedarf der Zukunft. Wir – die GRK Holding AG “interpretieren” jedes einzelne Bauwerk einzigartig unter Beachtung seines spezifischen Typus. So wird Komfort zum Maßstab und Erneuerung zur Leidenschaft. Um in allen Gesellschaftsrubriken den stattlichen Forderungen gerecht zu werden und eine sehr hohe Qualitätssicherung sicher zu stellen, wurde die Gesellschaft nach ISO (Internationale Organisation für Standardisierung) 9001:2000, zertifiziert.

 

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude Treppe innen

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude Treppe innen

“Zeit für mehr” – dies ist, exakt im Interesse der Auftraggeber der GRK Holding, die Prämisse der GRK-Holding AG. Dies besagt unter anderem, dass die  Immobilien nach der Fertigstellung gemanagt und jedwede dadurch gekoppelten Handlungen partnerschaftlich vor Ort erbracht werden. Diese Aufgaben erledigt die im Jahre 1998 gegründete GRK-Hausverwaltung Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die GRK-Hausverwaltung Gesellschaft mit beschränkter Haftung gewährleistet die langfristige Wertbeständigkeit der wertvoll sanierten Immobilie.

 

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude Treppe

GRK Holding Aktiengesellschaft Gebäude Treppe

Die GRK-Holding AG ist Preisträger des Hieronymus-Lotter-Preises, einer Ehrung der Kulturstiftung der kreisfreien Stadt Leipzig für die beispielhafte Erneuerung denkmalgeschützter Gebäude. Gewürdigt wurde 2006 die Rekonstruktion der Hardenbergstr. Nr. 23; 2 Jahre später im Jahr 2008 folgte eine Auszeichnung für die Wiedererrichtung der drei Anwesen Funkenburgstr. 25 sowie Waldstr. 50 und der Nummer 56. Wieder zwei Jahr später – im Jahr 2010 zählt das Unternehmen wiederum zu den Preisträgern für die hervorragende Erneuerung des Wohngebäudes Pfaffendorfer Str. Hausnr. 48.

Bürgerschaftliche Aktivität liegt der Gesellschaft – GRK Holding überaus am Herzen. Die Förderung von verschiedenartigen karitativen Projekten ist Ehrensache. So unterstützt die GRK Holding AG seit vielen Jahren unter anderem die Elternhilfe krebskranker Kinder in der Stadt Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz, die Peter-Escher Stiftung, den Opernball Leipzig im Freistaat Sachsen ebenso wie die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung. Vor allem aber auch das GRK Golf Charity Masters, was sich zu einer festen jährlichen Größe in Leipzigs gesellschaftlichem Leben geworden ist. Mehr als 1 Million Euro spielte diese Veranstaltung seit 2008 bis heute für mildtätige Zwecke ein.

 

 

Steffen Göpel

Steffen Göpel

Steffen Göpel – Geboren am 21.8.1965 in Leipzig ist ein deutscher Immobilienunternehmer, Vorstandsvorsitzender der GRK-Holding AG, Initiator und Veranstalter des bedeutendsten Golfbenefizevents Deutschlands (GRK Golf Charity Masters) und ehemaliger Autorennfahrer.

Zur Unternehmensphilosophie der GRK-Holding AG zählen bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung. Das Unternehmen unterstützt seit vielen Jahren unter anderem die Elternhilfe krebskranker Kinder in Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz, das Ronald McDonald-Haus, die Peter-Escher-Stiftung, den Opernball Leipzig oder die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung. Das 2008 eigens ins Leben gerufene GRK Golf Charity Masters hat sich in nur vier Jahren zur bedeutendsten Golf-Benefiz-Veranstaltung der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Insgesamt kam bisher mehr als eine Million Euro für wohltätige Zwecke zusammen.

Vor der Gründung der GRK-Holding AG machte sich Steffen Göpel als Rennfahrer einen Namen. Im Jahr 1990 wurde er letzter DDR-Meister in der leistungsstärksten Wagenklasse E 1300 ccm LK 1. Er fuhr im Opel Lotus Challenge Cup, im Deutschen Tourenwagen-Cup, in der DTM, im ADAC-Telekom-GT-Cup und im Porsche-Carrera-Cup auf nahezu allen bekannten Rennstrecken wie der Avus, auf dem Sachsenring, in Schleiz, Spa, Hockenheim, Oschersleben, im belgischen Zolder und auf dem Nürburgring. Zu den größten Rennsporterfolgen von Steffen Göpel zählen Platz fünf auf der Berliner Avus bei der Opel-Lotus-Meisterschaft (1990) und der Sieg beim ADAC-GT-Cup in Assen (1996). Als beeindruckendstes Erlebnis ist ihm das Rennen auf dem Sachsenring vor rund 150.000 Zuschauern in der damaligen DDR in Erinnerung geblieben.