SBnet de Artikelverzeichnis Nachrichten Pressemitteilungen

Pressemitteilungen Artikelverzeichnis und Nachrichten kostenlos

EFS AG Mainz – Das Immer wieder Geld Konzept

 

Als die Euro-Finanz-Service AG im Oktober 1996 gegründet wurde, waren Vertriebe, die mit diversen Partnergesellschaften kooperierten, schon mehr als zwei Jahrzehnte auf dem deutschen Markt.

 

EFS Euro-Finanz-Service Vermittlungs AG

 

Trotzdem gab es immer noch Vorbehalte gegen die Möglichkeit, ein Allfinanzangebot aus einer Hand anbieten zu können.
Die “kundenbezogene” EFS-Philosophie basiert auf dem Sinnspruch: Finde heraus, was die Menschen wollen, und hilf ihnen, genau das zu bekommen. Dieser Teil der EFS-Philosophie lebt von der Vorgehens- und Arbeitsweise und somit wiederum von der Unternehmenskultur. Die Mitarbeiter erhalten als klare Anweisung, den Kunden vor dem ersten Informationsgespräch detailliert über die Euro-Finanz-Service AG und das Prinzip von Eurocheck, Beratung und immerwährendem Service aufzuklären. Die Ziele, Pläne und Wünsche des Kunden sind das Maß der Dinge, sind die Vorgaben für die sich einige Tage später anschließende Finanzberatung. Wo die Gespräche stattfinden, ob beim Kunden Zuhause oder in den EFS-Geschäftsräumen, wird von beiden Parteien individuell entschieden. Den Mitarbeitern wird in vielen Seminaren und Gesprächen vermittelt, dass Fairness, Loyalität und Integrität elementare Inhalte für eine langanhaltende Kundenbeziehung sind – wie übrigens in jeder Beziehung zwischen Menschen.

 

 

 

EFS_Logo_2008 groß

 

 

Immer wieder Geld
EFS AG Mainz - Das Immer wieder Geld Konzept

 

Kennen Sie jemanden, der die Frage, ob er ein Programm begrüßen würde, das ihm – quasi lebenslang- immer wieder Geld beschert, verneinen würde?!
Das Konzept “Immer wieder Geld” verkörpert die Idee, ja, die Philosophie des Allfinanzgedankens nahezu perfekt. Da werden drei unabhängige Produkte von drei unterschiedlichen Gesellschaften mit sich unterscheidenden Laufzeiten und differierenden Anlagekonzepten durch die EFS zusammengefügt. Es wird ein Auszahlungsplan erstellt, der dem Kunden in regelmäßigen Abständen ein zusätzliches Einkommen sichert – praktisch ein ganzes Arbeitsleben lang, wenn er das wünscht. Da staatliche Subventionen und gesetzliche Grundlagen berücksichtigt werden, wird eine “Brutto-Investition” auf einen äußerst lukrativen “Netto-Beitrag” reduziert, was “Immer wieder Geld” noch attraktiver für nahezu jeden Arbeitnehmer in Deutschland macht.
Statistiken zeigen unmissverständlich: 1. Wer ein solches Konzept, also immer wieder Geld haben möchte und die Voraussetzungen erfüllt, eröffnet nach einer umfassenden Beratung diese drei – voneinander unabhängigen – Konten. 2. Wer ein solches Konzept einmal besitzt, “gibt es nicht mehr her”! 3. Durch die Auszahlungen, die alle paar Jahre erfolgen, bleibt die Beziehung zwischen dem EFS-Berater und dem Kunden immer bestehen, denn es gibt immer einen schönen Anlass, sich zu treffen, wenn wieder einmal das Telefon in einem EFS-Büro klingelt, und der Kunde sagt: “Herr Berater, ich habe die vereinbarte Auszahlung

 

Durch den Zugriff auf diese Konzepte, neudeutsch: Best-Advice-Produkte, ist die EFS AG erfolgreich geworden. Besonders zeichnet das Unternehmen die Fähigkeit aus, den steilen Grat zu gehen zwischen Innovation und Festhalten an Bewährtem. Die drei Konzepte, Planende Baufinanzierung, Altersversorgung und Immer wieder Geld, sind ein Synonym dafür, dass es im Leben oft nicht um “Entweder-Oder” geht, sondern um “Sowohl-als-auch”! Sicher ist es beim konventionellen Denken wichtig, ja elementar, darauf zu achten, dass die Inhaltsstoffe (des Rezepts) des Konzepts der aktuellen Zeit angepasst werden; denn das Leben ist grundsätzlich Veränderung. Da auch der Vorstand stets sein Ohr am Markt hat und alle Direktoren weiterhin tagtäglich den Puls der Zeit hören, bleibt das Unternehmen beweglich, offen und up to date. Denn wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.
Der EFS-Vorstand befindet sich im 30.Jahr auf dem Kapitalmarkt, die EFS AG im 17.

 

Die EFS Euro-Finanz-Service Vermittlungs AG (EFS AG) ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen mit über 40 jähriger Managementerfahrung. Das Unternehmen wurde 1996 in Mainz gegründet. Im April 2002 gründete Senator Otto Wittschier die EFS AG Österreich und startete somit in den europäischen Markt. Diese erfolgreiche Expansion wurde mit den Eröffnungen der Gesellschaften in Polen (2004) und Ungarn (2010) unterstrichen. Rund 3.500 Euro-Finanz-Service-Vermittler betreuen an 120 Standorten europaweit 220.000 Kunden, die der Euro Finanz Service AG mit 600.000 Verträgen ihr Vertrauen schenken. Gemeinsam mit namhaften Produktpartnern biete die Euro Finanz Service AG zukunftsorientierte, leistungsstarke und nachhaltige Allfinanzvermittlung.

Qualifizierte und ausgebildete Finanzexperten beobachten täglich den Finanzmarkt und optimieren für den Kunden die finanzielle Situation. So werden ausschließlich erstklassige und sinnvolle Produkte aus dem kompletten Marktangebot herausgefiltert, denn die individuellen Wünsche und Ziele des Kunden stehen im Mittelpunkt. Die Finanzvermittler der Euro Finanz Service AG ( http://www.news4press.com/Das-Immer-wieder-Geld-Konzept-der-Euro-F_838497.html ) analysieren aus diesem Grund im ersten Schritt den IST-Zustand mittels eines Eurochecks und werten die Daten streng vertraulich mit Spezialisten aus. Im Anschluss werden in einem persönlichen Gespräch Möglichkeiten zur Optimierung der finanziellen Situation aufgezeigt.

Weitere Informationen zur Euro Finanz Service AG sind zu finden unter:

http://de.slideshare.net/euro-finanz-service/das-immer-wieder-geld-konzept-der-euro-finanz-service-ag

und auf

http://www.businessportal24.com/de/presskit/28322/efs-euro-finanz-service-vermittlungs-ag.html

GRK Holding Veneziaquartier in Leipzig

Das Veneziaquartier in Leipzig – Wohnen am Wasser

 

GRK-Holding AG revitalisiert Europas größtes Industriedenkmal

Mit einem 33-Millionen-Euro-Projekt setzt die GRK Holding AG einen Meilenstein der denkmalgerechten Sanierung in Deutschland. Das Leipziger Unternehmen revitalisiert den letzten Teil von Europas größtem Industriedenkmal der Gründerzeit, die Buntgarnwerke. Direkt am Fluß der „Weißen Elster“ und umgeben von Leipzigs schönsten Parkanlagen entsteht bis Ende 2012 das Veneziaquartier, ein exklusives Highlight mit 115 Lifestyle-Wohnungen und zehn Penthäusern.

Die Wohnanlage an historischer Stätte vereint Komponenten, die für Eigentümer und Mieter einen einzigartigen Charme und mediterranes Flair genau in der Mitte der „boomenden“ Stadtteile Schleußig und Plagwitz versprechen: lichtdurchfluteten, offenen Wohnraum, einen sensationellen Ausblick über die Skyline der Stadt, direkte Wasserlage und allerhöchsten Komfort bei der Ausstattung. „Veneziaquartier drückt in perfekter Weise das neue Wohngefühl in den ehemaligen Buntgarnwerken aus. Wohnen wie in Venedig, nur eben moderner, jünger und schicker“, sagt Steffen Göpel , Vorstandsvorsitzender der GRK Holding AG.

 

Einmaliger Ausblick und Wohnen am Wasser

 

 

Während die loftartigen Lifestyle-Wohnungen über neu entstehende Loggien zum Wasser hin verfügen, bestechen die zehn Penthäuser über teils bis zu 120 Quadratmeter große Dachterrassen und einen entsprechend atemberaubenden Blick über das Szeneviertel und die Skyline der pulsierenden Stadt. „Unser Firmenmotto ´Zeit für mehr´ kommt beim Veneziaquartier besonders deutlich zum Ausdruck“, weiß Steffen Göpel von der GRK-Holding AG. Alle Wohnungen verfügen über edle Bad- und Sanitäreinrichtungen, Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Sonnenterrassen oder Loggien. Die Penthäuser werden zudem mit Kamin, Klimanlage und elektrischen Sonnenschutzanlagen ausgestattet. Weitere Top-Komponenten für alle Bewohner werden ein 350 Quadratmeter großer Fitness- und Wellnessbereich mit Saunen, Physiotherapie und Personaltrainer und ein eigener Bootsanlegesteg sein – somit haben Eigentümer und Mieter einen direkten Wasserzugang und können das Leipziger Neuseenland bequem erreichen. „Das ist modernes Wohnen mit Urlaubs-Garantie“, so Steffen Göpel.

 

Bedeutendes Sanierungsprojekt der Unternehmensgeschichte

 

Die Revitalisierung von Europas bedeutendstem Industriedenkmal der Gründerzeit ist eines der größten Sanierungsprojekte der GRK Holding Aktiengesellschaft. Das Leipziger Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Sanierung von denkmalgeschützten Immobilien spezialisiert. In der Firmengeschichte wurden bisher Bauvorhaben mit mehr als 230.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche realisiert. Für einige Objekte erhielt die GRK Holding AG den bedeutsamen Hieronymus-Lotter-Preis.

 

 

Mehr Informationen unter www.grk-holding.com und www.veneziaquartier.de.

GRK Holding – Sanieren und entwickeln in der Gr

Die rund 529.000 Einwohner zählende Stadt Leipzig besitzt viele einzigartige Attribute. Messestadt, Kulturstadt, Bachstadt, Autostadt, Medienstadt, Stadt der Friedlichen Revolution, „Klein-Paris“, Sachsenmetropole mit pulsierender „Leipziger Freiheit“. Leipzig ist aber auch eine der bedeutendsten Architektur- und Denkmal-Hauptstädte Deutschlands. Etwa 15.000 Einzelbaudenkmäler, davon 10.000 aus der Epoche des Jugendstils und der Gründerzeit zieren das Stadtbild. Neben dem Musikviertel gilt insbesondere das Waldstraßenviertel als das größte, geschlossene Gründerzeitareal in Deutschland mit einem beeindruckenden Stilreichtum.

 

Seit 1991 arbeitet die GRK-Holding AG daran, vor allem denkmalgeschützte Perlen der Architektur zu entwickeln und zu sanieren. In der Firmengeschichte wurden bisher Bauvorhaben mit mehr als 230.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche realisiert. Für viele der Objekte erhielt die GRK Holding Aktiengesellschaft mit heute rund 75 Mitarbeitern den bedeutsamen Hieronymus-Lotter-Preis, eine hoch geschätzte Auszeichnung der Kulturstiftung Leipzig für die vorbildliche Sanierung denkmalgeschützter Gebäude. So zum Beispiel für die Sanierungen in der Hardenbergstraße 23, drei Gebäude in der Funkenburgstraße 25 sowie Waldstraße 50 und 56 und zuletzt für die hervorragende Wiederherstellung des Wohnhauses Pfaffendorfer Straße 48.

 

Langfristige Leistungsfähigkeit von Immobilien

 Unser Anspruch lautet, einzigartige Architektur unter Berücksichtigung des kulturhistorischen Wertes einer Immobilie mit heutigen Komfortbedürfnissen und zeitgemäßen Wohnwünschen zu kombinieren. Dadurch gewährleisten wir eine langfristige und rentable Nutzung für die Eigentümer und Mieter“, erklärt Steffen Göpel, Vorstandsvorsitzender der GRK-Holding AG. Diese Philosophie des nach ISO 9001:2000 zertifizierten Unternehmens findet sich auch im markanten Firmenslogan „Zeit für mehr“ wieder. Steffen Göpel ergänzt: „Wir bieten ausschließlich erstklassige Online Pokies Immobilien an – das ist der wichtigste Grundsatz für unsere Kunden. Denn die Garantie für den langfristigen Erfolg einer Immobilienanlage liegt nicht im temporär gewährten Steuervorteil, sondern in einer über die Jahre anhaltenden Leistungsfähigkeit der Immobilie.“ Lage und Qualität spielen natürlich eine wesentliche Rolle. Das Alleinstellungsmerkmal der GRK-Holding AG besteht darüber hinaus aber auch darin, jede Immobilie wie ein individuelles Kleinod zu behandeln und den jeweils einzigartigen Charakter denkmalgerecht und zugleich modern zu interpretieren. „Wir erhalten das äußere Erscheinungsbild unserer denkmalgeschützten Immobilien, integrieren jedoch das technisch-infrastrukturelle Niveau eines Neubaus“, so Göpel.

 

Der Unternehmens-Leitsatz „Zeit für mehr“ gilt für die Kunden der GRK-Holding AG über den Erwerb einer Immobilie hinaus, denn die Objekte werden auch nach der Fertigstellung betreut. Alle verbundenen Dienstleistungen bündeln sich seit 1998 in der GRK-Hausverwaltung GmbH. Diese garantiert den langfristigen Werterhalt der hochwertig sanierten GRK-Immobilie. Weitere Tochterunternehmen erweitern das Leistungsspektrum der Holding, verantworten zum Beispiel Neubauprojekte und Wohnanlagen.

 

Ehrenamtliches Engagement aus dem Herzen

 Bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung liegen der GRK-Holding AG am Herzen. Das Unternehmen unterstützt seit vielen Jahren unter anderem die Elternhilfe krebskranker Kinder in Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz, das Ronald McDonald-Haus, die Peter-Escher-Stiftung, den Opernball Leipzig oder die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung. Das 2008 eigens ins Leben gerufene GRK Golf Charity Masters hat sich in nur vier Jahren zur bedeutendsten Golf-Benefiz-Veranstaltung der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Insgesamt kam bisher mehr als eine Million Euro für wohltätige Zwecke zusammen.

Mehr Infos unter www.grk-holding.com.

Mit Teakholz- Waldinvestments gut gegen die Finanzkrise und Eurokrise gewappnet

Durch Teakholz- Waldinvestments gut gegen die Finanzkrise gewappnet

An den internationalen Wertpapiermärkten stürzen die Kurse ins Bodenlose und vernichten Billionen Euro an Privatvermögen. Aber mitten im Börsenbeben findet sich eine hochrentierliche Investmentnische:

Mit Waldinvestment Baumbesitzer werden bei Life Forestry

Kunden der Life Forestry Switzerland AG sehen sich mit ihren direkten Teakholz-Waldinvestments gut gewappnet gegen die globale Finanz- und Schuldenkrise.
In einer aktuellen Studie geht die Allianz davon aus, dass die jüngsten Börsen-Turbulenzen ein Privatvermögen von rund 3 Billionen Euro vernichtet haben.
Das vorsichtige Anlageverhalten deutscher Sparer, nämlich “die Konzentration auf Staatsanleihen und Bankeinlagen wie Tages- und Festgeld, sind Gift für den langfristigen Vermögensaufbau. Die Renditen sind zu gering, sodass die scheinbare Sicherheit dieser Anlageformen ein Trugschluss ist”. Alternativen wie z.B. direkte Waldinvestments sind gefragt, um sich vor dem weiterhin anhaltenden Werteverfall www.teakinvestment.de/de/presse-life-forestry/holzbesitz-schuetzt-vor-wertverfall.html zu schützen .

 

Lohnende Sachwertinvestition Holz

Der Markt für den Rohstoff Holz wird durch Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung bestimmt. Holzsorte, Holzqualität und Fungibilität der Asset-Klasse beeinflussen das Marktrisiko. Die Preisvolatilität ist gering und bietet dem Anleger eine relativ konstante Wertentwicklung.
Lambert Liesenberg, Geschäftsführer der Life Forestry Switzerland AG, verweist dazu auf den NCREIF-Timberland-Index, der seit 1987 um rund 15 Prozent pro Jahr zulegte.
Laut einem Bericht von FOCUS-MONEY “schneidet Holz in den derzeitigen Krisenmärkten besonders gut ab. Während der Weltwirtschaftskrise verloren US-Aktien mehr als 70% – während Holz um 233% zulegte.”

 

Waldinvestments für jedermann

Waldinvestments sind heute nicht mehr nur Kirche und Adel vorbehalten, die zu den größten Waldbesitzern gehören, sondern für jedermann zugänglich. Privatanleger können bei Life Forestry Switzerland AG bereits mit einem direkten Waldinvestment ab 3900,- Euro Baumeigentümer werden.
Auf ihren mittel- und südamerikanischen Plantagen bewirtschaftet Life Forestry ihre eigenen Teakholz-Aufforstungen, die für Investoren äußerst lukrative Renditen von bis zu 12% und mehr p.a. erzielen können.

Langfristige Einschätzung von Teakholzinvestments

Die Life Forestry Switzerland AG beobachtet eine stark steigende Nachfrage nach Qualitäts-Teakholz bei gleichzeitig sinkendem Angebot. Dies rechtfertigt eine langfristige Prognose für hohe Renditen.
Inflationsgeschützt lässt sich mit Teakholzinvestments (www.lifeforestry.com/investment.html) abseits der riskanten Finanzmärkte ein optimaler Ertragsbaustein in ein ausgeglichenes Portfolio integrieren.

 

 

Solide konservative Sachwerte mit längerfristigem Anlagehorizont wie direkte Waldinvestments tragen alle Voraussetzungen um auch kommende Wirtschaftskrisen ohne Schrammen zu überdauern.
Auch ein etwas daran ändern, dass der weltweite Holzbedarf bis zum Jahr 2020 nach Berechnungen der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) um mehr als 50 Prozent steigen wird. Vor allem Wachstumsmärkte wie China heizen die Holznachfrage an. Mit steigendem Wohlstand, einer wachsenden Mittelschicht sowie der zunehmenden Urbanisierung findet Holz hier immer stärker Verwendung.
Ökologie und Nachhaltigkeit
Die ökologisch-nachhaltige Plantagenbewirtschaftung von Life Forestry ist auch unter Klimaschutzaspekten sehr effektiv und leistet in den mittel- und südamerikanischen Regionen einen wichtigen Beitrag um dem Raubbau am Regenwald entgegenzutreten.

Teakholz-Anleger bei der Life Forestry Switzerland AG profitieren mit ihrem Holzinvestment langfristig von hohen Renditen, einem Investitionsschutz, steuerfreien Erträgen und ihrem persönlichen Beitrag zum Klimaschutz.

 

 

 

 

Für das direkte Waldinvestment in Teakholz, bei dem jedem Anleger per Baumurkunde seine persönlich erworbenen Teakholzpflanzen mit Koordinaten zugeordnet werden, ist die Life Forestry Switzerland AG mit Sitz in Stans der kompetente Ansprechpartner.

 

Weitere Informationen zur nachhaltigen Investition durch renditestarke Geldanlagen in Teakbäume der Life Forestry Group finden Sie unter www.lifeforestry.com.
Life Forestry Group vereint rechtlich unabhängige Gesellschaften, in denen Experten,
u. a. aus den Bereichen Forstwirtschaft, Plantagenbewirtschaftung und Sicherung von
Anlageinvestitionen, tätig sind. Sie bietet Anlegern langfristiges und sachwertorientiertes
Teakholzinvestment, welches hohe Renditen ermöglicht und gleichzeitig den Umwelt- und
Klimaschutz berücksichtigt. Ansprechpartner für Anleger und Ländergesellschaften ist die Life
Forestry Switzerland AG mit Sitz in Stans im Kanton Nidwalden. Die Ländergesellschaften Life Forestry Costa Rica S. A. und die Life Forestry Ecuador S. A. kümmern sich ausschließlich um die ökologisch- nachhaltige Plantagenbewirtschaftung; die Life Forestry Foundation stellt die Finanzierung für die Bewirtschaftung der Plantagen sicher. Weitere Informationen finden Sie unter www.lifeforestry.com und www.lifeforestryfoundation.li

Unternehmen:
Life Forestry Switzerland AG
Mühlebachstrasse 3 | P.O. Box
CH-6370 Stans NW

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Presseverantwortlicher: Carl-Lambert Liesenberg
Tel.:
0041-41 632 63 00
Fax:
0041-41 632 63 01
info@lifeforestry.com

Life Forestry Switzerland AG
Carl-Lambert Liesenberg
Mühlebachstr. 3
6670 Stans NW
info@lifeforestry.com
0041-41 632 63 00
http://www.lifeforestry.com/

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Life Forestry Group – ITTO Report

Life Forestry Group informiert über den ITTO Report

Die Life Forestry Group hat auf ihrer Webseite den aktuellen Tropical Timber Market Report der ITTO für alle Interessenten von Waldinvestments veröffentlicht

Die ITTO (International Tropical Timber Organization) ist eine zwischenstaatliche Organisation, welche die nachhaltige Bewirtschaftung und Erhaltung der tropischen Waldflächen sowie die Nutzung und den Handel mit tropischen Waldressourcen reguliert. Das Ziel der ITTO ist es, das scheinbare Dilemma der Entwaldung einerseits und andererseits der Erkenntnis, dass der Handel mit Tropenholz der Schlüssel für die wirtschaftliche Entwicklung der tropischen Ländern ist, aufzuheben. Maßnahmen der ITTO sind z.B. die Schaffung verbesserter Rahmenbedingungen auf den internationalen Märkten mit Tropenholz sowie die Förderung der Forschung und Entwicklung einer verbesserten und ins besonderen nachhaltigen Waldbewirtschaftung.

Die Life Forestry Group bietet Holzinvestments aus tropischen Ländern wie Costa Rica und Ecuador an und folgt dabei den Zielen des ITTO.
Da die Waldinvestments der Life Forestry Group bereits ab 3.900 Euro zu erwerben sind, stellen sie ein interessantes Ökoinvestment auch für den Privatanleger dar. Mit diesem Ökoinvestment trägt der Privatanleger seinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz und der Schaffung von Arbeitsplätzen bei und kann zudem eine interessante Rendite erwirtschaften.
Life Forestry Group vereint rechtlich unabhängige Gesellschaften, in denen Experten,
u. a. aus den Bereichen Forstwirtschaft, Plantagenbewirtschaftung und Sicherung von
Anlageinvestitionen, tätig sind. Sie bietet Anlegern langfristiges und sachwertorientiertes
Teakholzinvestment, welches hohe Renditen ermöglicht und gleichzeitig den Umwelt- und
Klimaschutz berücksichtigt. Ansprechpartner für Anleger und Ländergesellschaften ist die Life
Forestry
Switzerland AG mit Sitz in Stans im Kanton Nidwalden. Die Ländergesellschaften Life Forestry Costa Rica
S. A. und die Life Forestry Ecuador S. A. kümmern sich ausschließlich um die ökologisch-
nachhaltige Plantagenbewirtschaftung; die Life Forestry Foundation stellt die Finanzierung
für die Bewirtschaftung der Plantagen sicher. Weitere Informationen finden Sie unter
www.lifeforestry.com und www.lifeforestryfoundation.li

Unternehmen:
Life Forestry Switzerland AG
Mühlebachstrasse 3 | P.O. Box
CH-6370 Stans NW

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Presseverantwortlicher: Carl-Lambert Liesenberg
Tel.:
0041-41 632 63 00
Fax:
0041-41 632 63 01
info@lifeforestry.com

Life Forestry Switzerland AG
Carl-Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3 | P.O. Box
CH 6370 Stans NW
info@lifeforestry.com
0041-41 632 63 00
http://www.lifeforestry.com

 

 

, , , , , , , , , , , , , ,

 

Waldfonds oder Waldinvestments der Life Forestry Group

Durch Waldfonds oder Waldinvestments der Life Forestry Group CO2- binden

Die durch Privatpersonen und durch die Industrie verursachte CO2-Belastung ist alarmierend. Durch den immensen wirtschaftlichen Aufschwung der Schwellenländer, wie zum Beispiel Indien oder China, ist es zu einem drastischen Anstieg des CO2-Ausstoßes gekommen. Die Politik ist geradezu machtlos: Weder das Kyoto Protokoll noch die Auflagen der Schwellenländer beinhalten entsprechende Maßnahmen, die dieser Entwicklung genügend entgegen wirken. Umso mehr ist Eigeninitiative und das persönliche Engagement jedes Einzelnen gefragt.

Wieviel CO2 ein bindet ein Waldinvestment bzw. Waldfonds?

Der Wald hat im Rahmen der CO2-Bindung einen besonders hohen Stellenwert: ein europäischer Mischwald bindet p.a. und pro ha 4-12 Tonnen CO2, ein tropischer Regenwald sogar 55 Tonnen.

Durch Beteiligungen an einem Waldfonds oder eines direkten Waldinvestments kann man neben einer sicheren Rendite somit auch seinen persönlichen Beitrag zur Reduzierung der CO2- Belastung leisten. Die Life Forestry Group, Anbieter eines Waldfonds bzw. direkten Waldinvestments, hat in einer von ihr in Auftrag gegebene Studie ermittelt, dass alleine ihre Bäume 156.000 t C02 binden. Dies CO2-Bindung entspricht in etwa dem Schadstoffausstoss, den 32.000 Autos produzieren, wenn sie einmal um den gesamten Globus fahren würden.

 

 

Wie funktioniert ein Waldfonds bzw. Waldinvestment?

Das Geld der Anleger von Waldfonds wird sowohl in den Erwerb als auch in die Bewirtschaftung von Waldflächen investiert. Neben einem direkten Waldinvestmentwerden von unterschiedlichen Investmentgesellschaften geschlossene Waldfonds zur Erzielung einer sicheren Rendite angeboten. Diesem geschlossenen Waldfonds steht jedoch nur ein begrenzter Platzierungszeitraum für die Einbringung des Kapitals offen.

Die Investmentsummen bei Waldfonds fallen meist deutlich höher aus als bei dem direkten Waldinvestment. Ein Waldinvestment beginnt bei der Life Forestry Group ab 3.900 Euro. Die sichere Rendite für einen geschlossenen Waldfonds ist tendenziell geringer, u.a. da in Deutschland Verkaufsprospekte mit Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen für den geschlossenen Waldfonds vorgeschrieben werden. Dieser Aufwand verursacht Mehrkosten, die an die Anleger der geschlossenen Waldfonds zu Lasten der Höhe der sicheren Rendite weitergegeben werden.

Anbieter der sogenannten direkten von 12% p.a. und mehr. Plantagen sollten, wie bei der Life Forestry Group, vom FSC zertifiziert sein.

Anleger von solch einem direkten Teakholzinvestment erwerben Bäume und somit die Rechte an dem Holz, welches nach Beendigung der Laufzeit verkauft wird. Sind die Marktpreise des Teakholzinvestment aktuell eher niedrig, kann der Anleger mit dem Verkauf warten und somit seine sichere Rendite durch den Verkauf zu einem günstigeren Zeitpunkt erhöhen. Eine Möglichkeit, die ein geschlossener Waldfonds nicht bietet.

Life Forestry Group Baumvermessung

Life Forestry Group Baumvermessung

 

Was sollte bei Waldfonds und Waldinvestments beachtet werden?

Der angebotene Waldfonds sollte vom FSC, dem Forest Stewartship Council, zertifiziert sein. Fehlt diese Zertifikat, werden die Plantagen des Waldfonds bzw. der Waldinvestments nicht nach den maßgeblichen nachhaltigen, ökologischen, sozial- und umweltethischen Kriterien bewirtschaftet.

Investitionen in einen Waldfonds bzw. in ein direktes Waldinvestment bedeuten somit aktiven Klimaschutz, indem auf den nachwachsenden Rohstoff Holz mit hoher CO2-Bindung gesetzt wird. Und gleichzeitig steht noch eine sichere Rendite in Aussicht.

Wer bietet ein Waldinvestment an?

Die Life Forestry Group bietet Anlegern von Waldinvestments langfristiges und sachwertorientiertes Teakholzinvestment, welches sichere Renditen ermöglicht und gleichzeitig den Umwelt- und Klimaschutz berücksichtigt. Ansprechpartner für Teakholzinvestment ist die Life Forestry Switzerland AG mit Sitz in Stans. Die Ländergesellschaften Life Forestry Costa Rica S. A. und die Life Forestry Ecuador S. A. kümmern sich ausschließlich um die ökologisch-nachhaltige Plantagenbewirtschaftung der Waldinvestments ; die Life Forestry Foundation stellt die Finanzierung für die Bewirtschaftung der Plantagen sicher. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.lifeforestry.com.

 

Unternehmen:
Life Forestry Switzerland AG
Mühlebachstrasse 3 | P.O. Box
CH-6370 Stans NW

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Presseverantwortlicher: Carl-Lambert Liesenberg
Tel.:
0041-41 632 63 00
Fax:
0041-41 632 63 01
info@lifeforestry.com

Life Forestry Switzerland AG
Carl-Lambert Liesenberg
Mühlebachstr. 3
6670 Stans NW
info@lifeforestry.com
0041-41 632 63 00
http://www.lifeforestry.com/

 

Mehr Youtube Videos von Life Forestrauf: Youtube

 

Life Forestry Group Facebook unter: Life Forestry Facebook

 

, , , , , , , , , , , , , , , , ,