Strompreisvergleich immer wichtiger

Strompreisvergleich immer wichtiger

Den Stromkunden steht eine weitere Preisrunde bei den Strompreisen ins Haus. Internetportale wie etwa sparego.de ermöglichen den unkomplizierten Vergleich verschiedener Stromversorger und deren Vertragskonditionen.

Den Stromkunden steht eine weitere Preisrunde bei den Strompreisen ins Haus. Ausgelöst wird sie nicht zuletzt durch das Vorgehen der Politik, die in einer kaum publizierten Entscheidung zur Verteilung der Durchleitungsgebühren die Privathaushalte unverhältnismäßig hoch belastet und im Gegenzug die Großverbraucher von den Gebühren völlig befreit.

Der private Haushalt wird in der Folge dieser Entscheidung zur Umlage auf den Strompreis nicht nur den Transport des selbst verbrauchten Stromes bezahlen müssen, er muss zusätzlich auch die Kosten der Großverbraucher in der Industrie tragen.

Die Entscheidung wird durch die Politik mit dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber ausländischer Konkurrenz begründet. Die Verbraucherverbände reagierten bereits empört auf den Vorgang und bezeichnen ihn als ungerecht und unsozial. Der Staat belastet einmal mehr über die Energiekosten und darauf erhobene Nebenkosten die privaten Haushalte und subventioniert damit Unternehmen.

Die Verbraucherverbände weisen darauf hin, dass nicht alle Stromversorger die unmittelbare Weiterleitung dieser erhöhten Gebühren ihrer Netzbetreiber an ihre Stromkunden beabsichtigen. Daher ist ein Vergleich der Preisgestaltung der Stromversorger für Kunden gerade jetzt besonders zu empfehlen.

Internetportale wie etwa sparego ( http://www.sparego.de ) ermöglichen den unkomplizierten Vergleich verschiedener Stromversorger und deren Vertragskonditionen. Der Kunde kann auf der leicht bedienbaren Oberfläche mit wenigen Angaben aus seiner letzten Stromrechnung in Erfahrung bringen, ob er bei einem günstigen Versorger Strom bezieht oder ob ein Konkurrent bessere Bedingungen bietet.

Der Wechsel zu einem neuen Anbieter ist unproblematisch und kann ebenfalls über das Internet erfolgen. Die meisten Formalitäten zum Wechsel werden vom neuen Versorger übernommen. Er übernimmt die Anmeldung beim Netzbetreiber und gleicht die Daten mit dem bisherigen Stromunternehmen ab.

Der Verbraucher bemerkt von dem Stromanbieter Wechsel in der Praxis nichts.  Es kommt nicht zu einer Unterbrechung der Stromversorgung, lediglich die Stromrechnung kommt zukünftig von einem anderen Unternehmen. Der Stromkunde ist nach Meinung der Fachleute gut beraten, wenn er in regelmäßigen Abständen seinen aktuellen Stromversorger einem Strompreisvergleich unterzieht.

Weitere interessante Artikel

Traumhauspreis geht wieder an Heinz von Heiden Am 07. Juni wurden die Traumhauspreise für 2016 verliehen. Julia Mischke, Referentin Marketing und PR, nimmt auch in diesem Jahr mit Freude und Stolz ...
Martin Härtel will mehr – für sich und seine... Soll das, was Sie derzeit tun, sind, oder haben, denn wirklich schon alles in Ihrem Leben gewesen sein?   Martin Härtel - 4A+B Consulti...
Roter Teppich für Immobilien-Eigentümer und Studen... Die HEAG Wohnbau ist in den Bereichen Immobilienwirtschaft und Immobiliendienstleistungen tätig. Das Kerngeschäft ist die Wohnungswirtschaft. Zur Wohn...
Heinz von Heiden baut auf Erfahrungen Der Bau eines Hauses ist für viele ein Traum, bei deren Umsetzung dem Bauherren oft die Erfahrungen fehlen. Umso wichtiger ist beim Projekt Hausbau ei...
Kommt bald der Stromkollaps? Stromkunden sind nicht völlig hilflos ihrem Stromanbieter ausgliefert, denn ein Strompreisvergleich von sparego kann dabei helfen einen günstigeren St...
Veröffentlicht in Allgemein Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*