PKV im Test

Wieso ist ein Private Krankenversicherung Test in Deutschland so beliebt? In der Tat interessieren sich immer mehr Menschen dafür wie man aus der GKV in eine günstige Krankenversicherung wechseln kann. Allerdings darf nicht jeder einfach so in die PKV wechseln, auch wenn dies eigentlich fair wäre.

Grundsätzlich kann eine abgeschlossene Lebensversicherung schon vorzeitig zurückgegeben werden, wobei es immer günstiger ist, diese Versicherung bis zur Fälligkeit weiterzuführen. Wenn der Versicherungsnehmer jedoch dringend Kapital braucht, um wieder liquide zu sein, dann kann er seiner jeweiligen Versicherungsgesellschaft die Lebensversicherung zum Rückkauf anbieten.

Die Versicherungsgesellschaft zahlt in diesem Fall den aktuellen Wert des Vertrages an den Versicherungsnehmer aus. Allerdings werden vor der Auszahlung die Stornokosten in Rechnung gestellt, was vor allem in den ersten Jahren der Vertragslaufzeit zu erheblichen Einbußen führen kann.

Des Weiteren müssen die Erträge vom Versicherungsnehmer voll versteuert werden, sofern die Lebensversicherung weniger als zwölf Jahre bestand oder der Versicherungsnehmer das 60. Lebensjahr noch nicht erreicht hat. Viel wichtiger ist allerdings zu wissen, dass der so wichtige Todesfallschutz bei einem vorzeitigen Rückkauf entfällt.

Prinzipiell ist es weitaus günstiger, wenn der Versicherungsnehmer seine bestehende Lebensversicherung entweder verkauft oder beleiht. Selbst beim Verkauf kann der Versicherungsnehmer einen deutlichen Mehrerlös erzielen und außerdem bleibt sowohl beim Verkauf als auch bei der Beleihung der Lebensversicherung, der wichtige Todesfallschutz bestehen.

Grundsätzlich sollte sich der Versicherungsnehmer im Vorfeld genau informieren, ob es sich wirklich lohnt die Lebensversicherung abzustoßen oder ob er dringend benötigte finanzielle Mittel nicht auf einem anderen Weg erhalten kann.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.