SBnet de Artikelverzeichnis Nachrichten Pressemitteilungen

Pressemitteilungen Artikelverzeichnis und Nachrichten kostenlos

Markus Krampe Ole Festivals 2013

Markus Krampe Olpe Ole 2012 Exklusiv VIP Interview

 

Der Olé-Sommer 2012 hat gerade sein Finale in Trier gefeiert, schon steht für Markus Krampe wieder alles auf Anfang, denn die Planungen für 2013 laufen auf Hochtouren.
Markus Krampe, der erfolgreichste Veranstalter des Jahres 2011, steckt mit seinem Team der Agentur Pro-Event schon jetzt mitten in den Vorbereitungen für das größte Olé-Jahr aller Zeiten. Zurückblickend auf die unfassbar erfolgreichen Veranstaltungen in 2012 kriegt Markus Krampe das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. „Wir sind wirklich glücklich,“ so Krampe, „mit so einem Erfolg kann man gar nicht rechnen, gerade auch im Hinblick auf das Wetter. Aber ich würde nicht Markus Krampe heißen, wenn mich das nicht motivieren würde, noch einen drauf zu legen und genau das werden wir im nächsten Jahr tun.“ Was Markus Krampe hier so geheimnisvoll umschreibt bedeutet im Klartext, dass es im kommenden Jahr 9 Olé-Festivals geben wird. Bisher beschränkte Markus Krampe sich auf NRW und Rheinland-Pfalz, im kommenden Jahr kommen Sachsen und Niedersachsen mit „Leipzig Olé“ und „Hannover Olé“ hinzu.

 

Markus Krampe Kölle Ole 2012 (Pro-Event) (LIVE) Fühlinger See 02.06.2012 Bild 2

Für „Hannover Olé“hat sich Markus Krampe eine ganz besondere Location ausgesucht: das Expo-Dach auf dem Messegelände in Hannover.
Gerade wurde dieser Ort mit dem Location Award 2012 ausgezeichnet und setzte sich damit gegen das Olympia-Stadion in Berlin und die O2World in Hamburg durch.
Damit ist dieser Ort gerade richtig für Markus Krampe und seine Premiere von „Hannover Olé“ im kommenden Jahr. Zu den Premieren in Hannover und Leipzig gibt es einen Umzug und 6 bestehende Locations. Der Umzug gilt für Kölle Olé. Markus Krampe zieht mit dieser Veranstaltung vom Fühlinger See in die Rheinauen nach Bonn und darum gibt es ab dem kommenden Jahr zum ersten Mal „Bonn Olé“. Markus Krampe wurde dazu von den Verantwortlichen angefragt, als Nachfolgeveranstaltung der „Rheinkultur“, die bisher in den Bonner Rheinauen stattfand. Markus Krampe kennt die Location, hat sie geprüft und für gut befunden: „Wir haben da tolle Möglichkeiten, es ist ein wunderschönes Gelände und ich freue mich auf das größte Sommerfest im Rheinland – ab sofort in Bonn.“ In diesem Sommer gehörte „Bergheim feiert“ zu den Premieren der Reihe, ab 2013 wird das Wort „feiert“ durch „Olé“ ersetzt, genau wie in Trier und das alles ergibt die folgenden Veranstaltungen: Bonn Olé, Oberhausen Olé, Bergheim Olé, Dortmund Olé, Olpe Olé, Leipzig Olé, Hannover Olé, Trier Olé und Aachen Olé. Markus Krampe, der 2006 in Olpe mit der ersten Olé-Veranstaltung begann, freut sich auf das kommende Jahr, hat aber auch großen Respekt vor der Aufgabe: „Ich weiß, wie fieberhaft wir in diesem Jahr an den Events gearbeitet haben, 2013 wird es noch heftiger. Aber ich habe ein super Team, mit denen ich das auf jeden Fall hinkriege. Markus Krampe vertraut bei seinem Team nicht, wie man bei der Größe der Veranstaltungen denken könnte, auf eine riesige Mannschaft, sondern ein kleines, gut organisiertes Kernteam von 5 Mitarbeitern, die in den Geschäftsräumen von „Pro-Event“ in Much im Rheinland alle Fäden zusammen laufen lassen. Hier wird in den nächsten Monaten das Arbeitspensum nochmal erhöht, damit 2013 noch erfolgreicher wird als dieses Jahr.

 

 

Kategorie: Kunst und Kultur