Kreditkarte kostenlos

Wie groß der Unterschied zwischen den Begriffen „kostenlos“ und „gebührenfrei“ im Einzelfall sein kann, erfahren viele Verbraucher dann, wenn sie auf der Suche nach einer kostenlosen Online Kreditkarte sind und dabei all die verschiedenen Modelle für den bargeldlosen Zahlungsverkehr auf Für und Wider durchleuchten.

Online eine kostenlose Kreditkarte auszuwählen und den zugehörigen Vertrag ebenso direkt im Internet abzuschließen, ist durchaus möglich. Doch eine Überprüfung der jeweiligen Geschäftsbedingungen und der genauen Konditionen für die Nutzung der neuen Kreditkarte kostenlos ist das A und O, um wirklich kostenlos bezahlen zu können.

Wenn es sich um sonst kostenlose online Kreditkarten handelt, nutzen viele Kreditkartengesellschaften den Weg über die Zinssätze, um dennoch an ihren Kunden verdienen zu können. Auf solche Kosten muss von den Anbietern deutlich hingewiesen werden – geschieht dies nicht, können Verbraucher wie immer von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Gerade bei den so genannten Revolving Kreditkarten sind die Zinssätze vielfach gravierend, wenn Kunden die Gelegenheit nutzen, um mit der bequemen Plastikkarte ab und an auch etwas über die eigenen finanziellen Verhältnisse zu leben. Oft liegen die Gebühren und Zinsen für solche Serviceleistungen auf einem Niveau, das es problemlos mit dem Kosten bei den teuersten Dispositionskrediten bei Banken aufnehmen kann.

Die kostenlose Kreditkarte stellt das ideale Zahlungsmittel dar, wenn es darum geht, im Internet oder im normalen Geschäft einzukaufen. Das bargeldlose Einkaufen ist sehr bequem, darüber hinaus kann man davon profitieren, dass das Girokonto im Regelfall erst zum Ende des Monats mit dem Betrag belastet wird.

Auch wenn die kostenlose Kreditkarte bei immer mehr Direktbanken und Filialbanken erhältlich ist, sollte immer ein Vergleich durchgeführt werden. So gibt es wesentliche Unterschiede was die Kosten anbelangt. Entweder ist die Kreditkarte auf Dauer gebührenfrei und mit oder ohne Girokonto erhältlich oder aber man bekommt die kostenlose Kreditkarte nur im ersten Jahr und muss in den Folgejahren die normale Jahresgebühr entrichten.

Besonders gerne angeboten wird die kostenlose Kreditkarte in Kombination mit einem ebenfalls kostenlosen Girokonto. Charakteristisch hierfür ist, dass die kostenlose Kreditkarte und das kostenlose Girokonto immer kostenfrei bleiben. Um hier das beste Angebot wahrnehmen zu können, sollte auch darauf geachtet werden, ob es auf das Girokonto Zinsen gibt und wie hoch die Zinsen für den Dispositionskredit sind. Hier kann es nämlich von Anbieter zu Anbieter ganz verschiedene Regelungen geben.

Dauerhaft und mit einem kostenlosen Girokonto ist beispielsweise die DKB VISA, welche über das DKB Cash Konto erhältlich ist. Die Bargeldversorgung findet dann weltweit kostenlos statt. Aber auch andere Anbieter haben sich auf die kostenlose Kreditkarte spezialisiert, selbst wenn dies nur das erste Jahr betrifft. So kann es sein, dass ab dem zweiten Jahr ein bestimmter Kartenumsatz verlangt wird. Wenn dieser nicht erreicht wird, fallen Jahresgebühren für den Inhaber der Kreditkarte an.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.